Willkommen in der Experience Economy: Erlebnisse sind die nächste Stufe der Wertschöpfung

die Online-Welt erobert die Welt. Analoge Orte benötigen eine Überlebensstrategie, wenn sie der Online-Welt nicht zum Opfer fallen wollen.
Die Online-Welt erobert die Welt. Analoge Orte benötigen eine Überlebensstrategie, wenn sie der Online-Welt nicht zum Opfer fallen wollen.

Während die Online-Umsätze immer weiter zunehmen, hat Deutschland in den letzten Jahren ein Viertel aller Einzelhändler verloren. Woran das liegt? Die Erwartungshaltung der Kunden hat sich verändert.

75% der Kunden erwarten heute im analogen Store denselben Komfort, wie beim Online-Shopping. Durchdachte digitale Berührungspunkte, wie zum Beispiel How-To Videos oder die Möglichkeit, Bewertungen zu schreiben, sorgen für eine positive Verbindung zu einer Marke. Und nicht nur das. Analoge Orte profitieren massiv von der Integration digitaler Erlebnisse: Bereits heute verzeichnet ein lokaler Shop 74% mehr Conversions, wenn ein digitales Endgerät in den Kaufprozess involviert ist. Tendenz? Steigend!

Klar ist: Kunden erwarten Erlebnisse. Und immer mehr Unternehmen reagieren bereits darauf, um ihre Kunden nicht zu verlieren. Das ist der Beginn eines neuen Zeitalters: Bye, Services. Hallo, Experience Economy. Die Digitalisierung der Produkte, Angebote und Prozesse in der analogen Welt wird zum Überlebensfaktor. Verkrustete Strukturen und Denkweisen müssen aufgebrochen werden. Richtig umgesetzt, bietet die Digitalisierung vielfältige Antworten, wie den aktuellen Herausforderungen begegnet werden kann.

die Online-Welt erobert die Welt. Analoge Orte benötigen eine Überlebensstrategie, wenn sie der Online-Welt nicht zum Opfer fallen wollen.

Nicht nur Shops fallen der Entwicklung zum Opfer

Das gilt nicht nur für den Einzelhandel. 60% der Museen weltweit haben Schwierigkeiten damit, Besucher zu begeistern und kämpfen daher mit niedrigen Besucherzahlen. Warum? Auch Museumsbesucher entwickeln höhere Erwartungen an den Besuch: digitale Features, immersive Ausstellungen und interaktive Elemente sollen das Erlebnis intensivieren und die vermittelten Inhalte unterstützen. 80% der Museen haben bereits verstanden, dass die Technologie zum ausschlaggebenden Faktor für eine gesunde Zukunft wird, und planen den Einsatz von mobilen Applikationen oder Web-Applikationen, um wieder mehr Besucher anzulocken.

Die Herausforderungen für Orte weltweit sind dieselben:
Wie werden Besucher in eine physische Einrichtung gelockt? Wie bietet man ein personalisiertes Erlebnis, das mit der Online-Welt mithält? Wie bindet man Besucher an sich und bewegt sie dazu, wieder zu kommen? Wie erzielt man mit digitaler Hilfe zusätzliche Einnahmen und Gewinne? Wie schafft man Erlebnisse, die Besucher ihren Freunden empfehlen? Und wie macht man das alles schnell, kostengünstig und effektiv?

Und genau deswegen haben wir UpVisit entwickelt. Mit UpVisit werden Besucher nicht nur angelockt, sondern vor Ort emotional aktiviert und begeistert. Mit UpVisit werden Besucher zu Kunden, zu Wiederkehrern, zu Fans. Mit UpVisit lernen Place-Owner, was ihre Besucher bewegt und verstehen ihre Bedürfnisse. Mit UpVisit machen Place-Owner mehr Umsatz vor Ort.

UpVisit: Die digitale Erfolgsmaschine für Places.

Orte, die bereits UpVisit im Einsatz haben, begeistern vorrangig junge Zielgruppen, erreichen eine App-Nutzung von 60% vor Ort und erhalten ausschließlich positives Feedback zu den interaktiven Inhalten. Unser Feature-Set kommt dabei nicht von irgendwo. Wir haben mehr als 50 Ausschreibungen innerhalb unserer Zielgruppen ausgewertet und in unserem Entwicklungsprozess bis heute berücksichtigt. Was unterscheidet uns dabei von den ausgeschriebenen Projekten? Eine eigene App kostet einen Shop oder ein Museum nicht weniger als 100.000€ – das damit verbundene Projekt dauert mindestens sechs Monate und ist mit zahlreichen Hürden, z.B. intransparente Kommunikation, verbunden. Die immensen Investitionen beim Aufsetzen der App führen häufig dazu, dass nach dem Go Live nicht mehr weiter an der App gearbeitet wird und die Inhalte schnell veralten.

UpVisit Feature-Überblick

Im Vergleich dazu UpVisit:
Unsere plattformbasierte App schafft ein Ökosystem aus erlebbaren Orten, die sich gegenseitig bereichern, und bietet damit die so dringend notwendige Sichtbarkeit. Wir garantieren kontinuierliche Updates mit innovativen neuen Funktionen und eine dauerhaft stabile Erreichbarkeit. Innerhalb unseres KI-gestützten Content-Management-Systems können Place-Owner auch ohne Programmierkenntnisse Inhalte hochladen oder innerhalb von Minuten komplett neu und automatisiert erstellen.

Go Live? Gerne noch heute, maximal innerhalb von drei Tagen. Das alles für nur 169€ im Monat. Leichtgewichtig. KI-gestützt. Skalierbar. Unverzichtbar.

Place kostenfrei veröffentlichen

Erhalte 14 Tage lang unbegrenzten Zugang zu allen Funktionen. Lade deine Inhalte in wenigen Minuten hoch, veröffentliche deinen interaktiven Place und sehe direkt, wie deine Besucher mit UpVisit interagieren.

Keine Zahlungsinformationen erforderlich

Keine Kündigung nötig, Testphase endet automatisch

Alle Features inklusive

Content

Related Posts

"